Willkommen im familienfreundlichen Steyerberg

   + + +   Steyerberg - ein Pionierdorf der E-Mobilität   + + +   
Sie sind hier: Bürgerservice & Politik » Politik

Vorlage - 0332/2016-2021  

Betreff: Betriebskostenzuschüsse Beschaffung von E-Fahrzeugen
Status:öffentlich  
Verfasser:Weber, Heinz-Jürgen
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat des Flecken Steyerberg Entscheidung
26.09.2019 
Sitzung des Rates des Flecken Steyerberg ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Mit der Vorlage 0207/ 2016-2021 vom 10.07.2018 hat der Verwaltungsausschuss der Ausschreibung zur Beschaffung von E-Fahrzeugen zugestimmt.

 

Für beide E-Fahrzeuge, die angeschafft wurden (Nissan Leaf) bzw. zurzeit beschafft werden (Lieferauftrag für den E-Kleinbus ist erteilt), sind Betriebskostenzuschüsse, Fahrtkosteneinsparungen und weitere Zuschüsse dargelegt worden.

 

Es wurde festgestellt, dass sich die Mehrkosten für den E-Dienst-Pkw innerhalb von weniger als 10 Jahren, für den E-Kleinbus innerhalb von ca. 10 Jahren amortisieren lassen. Für beide Fahrzeuge sind Betriebskostenzuschüsse über Sponsoring der Avacon bzw. beim E-Kleinbus auch über weitere Partner, möglich.

 

Die angestrebten Betriebskostenzuschüsse sind beim Beschaffungsvorgang der Fahrzeuge berücksichtigt worden. Eine Auswirkung auf die Höhe der Förderung durch den Bund haben diese Mittel insoweit nicht, da sie als Zuschuss für den Betrieb der Fahrzeuge eingesetzt werden.

 

1.aNissan Leaf/ Avacon

Über das jährliche Sponsoring der Avacon in Höhe von 1.200,00 € pro Jahr und Fahrzeug, können insgesamt 3.600,00 € pro Fahrzeug innerhalb von drei Jahren bezuschusst werden. Für eine entsprechende Betriebskostenbezuschussung hat sich der Flecken bereits Ende 2018 beworben und jetzt ist der erste Vertrag für den bereits angeschafften Nissan Leaf unterzeichnet worden. Damit ist auch die erste Jahresrate von 1.200,00 € beim Flecken eingegangen und die Folierung des Fahrzeugs ist für den 08.07.2019 vorgesehen.

 

Die „Beschriftung“ bzw. das Erscheinungsbild des Fahrzeugs ergibt sich aus der Anlage.

 

1.bE-Kleinbus/ Avacon

Die gleiche Möglichkeit, einen Betriebskostenzuschuss zu erhalten, soll für den E-Kleinbus in Anspruch genommen werden. Hier soll auch ein entsprechender Vertrag mit der Avacon Netz GmbH in Höhe von insgesamt 3.600,00 €/ drei Jahre abgeschlossen werden.

 

1.cE-Kleinbus/ Weitere Partner

Die weiteren Flächen an den Fahrzeugseiten des E-Kleinbusses sollen an weitere Private als Werbeflächen, analog zum bisherigen Modell beim Bürgermobil, vermietet werden. Die entsprechenden Verträge sind daher zeitgerecht vom zuständigen FB I vorzubereiten, abzuschließen und ggf. in den entsprechenden Gremien bekanntzugeben bzw. abzustimmen. Hier sollen insgesamt zwischen 10.000,00 € bis 18.000,00 € innerhalb von fünf Jahren eingehen.

 

Die Betriebskostenzuschüsse werden für die Finanzierung der Stromkosten/ Ladekosten (Nissan Leaf) bzw. für die Realisierung der Fahrten für soziale Zwecke (E-Kleinbus: Arzt-Bus, Einkaufs-Bus) eingesetzt. 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Der Gemeinderat stimmt

 

a. der Annahme des Spendenvertrages der Avacon für einen Zeitraum von 36 Monaten (ab 06/2019) und den damit einhergehenden Bedingungen (Aufkleber auf Auto, Werbung auf der Homepage) sowie der Annahme der Mittel in Höhe von insgesamt 3.600,00 Euro zu. Mit den eingenommenen Mitteln wird der Betrieb des Dienstfahrzeugs unterstützt.

 

b.zu, dass ein Vertrag mit der Avacon für einen Zuschuss über Zeitraum von 36 Monaten und den damit verbundenen Bedingungen (Aufkleber auf Auto, Werbung auf der Homepage) für den E-Kleinbus abgeschlossen wird, sobald das Fahrzeug geliefert wurde. Mit den einzunehmenden Mitteln in Höhe von insgesamt 3.600,00 Euro soll der Betrieb des Dienstfahrzeugs unterstützt werden.

 

und

c.zu, dass Verträge mit geeigneten Partnern für einen Zeitraum von jeweils 60 Monaten mit den damit verbundenen Bedingungen (Aufkleber auf Auto) für den E-Kleinbus abgeschlossen werden. Mit den einzunehmenden Mitteln in Höhe von ca. 10.000,00 Euro bis 18.000,00 Euro in fünf Jahren wird der Betrieb des Dienstfahrzeugs unterstützt, hier das Projekt „Mobil im ländlichen Raum“ (z. B. Kino-Bus, Einkaufs-Bus, Vereinsfahrten, Fahrten der Kindergärten).

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen: Ja

 

Produkt: 111040

 

Mittel stehen zur Verfügung

x

Mittel stehen nicht zur Verfügung

 

Mittel stehen nur teilweise zur Verfügung

 

Keine finanziellen Auswirkungen

 

 

ggf. Erläuterung:

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Darstellung Motorhaube PKW

Darstellung Seitenansicht PKW