Willkommen im familienfreundlichen Steyerberg

Sie sind hier: Bürgerservice & Politik » Politik

Auszug - Mitteilungen und Berichte  

Sitzung des Rates des Flecken Steyerberg
TOP: Ö 9
Gremium: Rat des Flecken Steyerberg Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 13.06.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:00   (öffentlich ab 16:30) Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal
Ort: Lange Str. 21, 31595 Steyerberg
 
Wortprotokoll

9.1.            Ehrenamtsworkshop am 18.06.2019

Am 18.06.2019, 18.00 Uhr findet im Rahmen der Sportentwicklungsplanung im Sitzungssaal des Rathauses ein Ehrenamtsworkshop statt.

Es soll insbesondere über Maßnahmen beraten werden, in welcher Form das Ehrenamt gestärkt und gewürdigt werden kann.

Als Fachleute sind Vertreter vom Kreissportbund und vom Landessportbund dabei.

Anmeldungen liegen der Verwaltung allerdings derzeit nur in sehr geringer Zahl vor.
Interessierte sind herzlich eingeladen.

 

9.2.            Aktueller Sachstand Schule Deblinghausen

Frau Peters von der Landesschulbehörde hat der Verwaltung am 06.06.2019 mitgeteilt, dass die Besetzung der beiden Lehrerstellen in Deblinghausen definitiv zum nächsten Schuljahr nicht möglich ist. Es liegen keinerlei Bewerbungen vor. Frau Peters musste daher die Stellen auch „zurückgeben“, d. h. diese Stellen werden jetzt scheinbar für andere Schulen verwendet, wo sie mit Bewerbern besetzt werden können.

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist ist die Bewerbung von Frau Kuhn auf die Leitungsstelle eingegangen. Damit Frau Kuhn überhaupt die Möglichkeit erhält sich auf die Leitungsstelle an der Grundschule Deblinghausen bewerben zu können, hätte sie nochmals ausgeschrieben werden müssen. Die Veröffentlichung sollte im Juli erfolgen. Dies ist durch die Rücknahme der Bewerbung obsolet. Die Verwaltung wird die Schließung der Schule gemäß Ratsbeschluss einleiten.

 

9.3.            Projekt des NSGB und MU „Starkregen Ereignisse“

Der Flecken Steyerberg ist angefragt worden, ob er sich vorstellen könne zum o.g. Thema am Projekt mit teilzunehmen. Ziel des Projektes ist konkrete Maßnahmen bei unterschiedlichen starkregen Ereignissen auszuarbeiten. Die Projektdauer beträgt 3 Jahre. Die beabsichtigte Förderquote soll zwischen 80 und 90% liegen. Der Flecken Steyerberg hat seine grundsätzliche Bereitschaft dazu erklärt.